Willkommen!

Achtung: Die Regierung hat entschieden: trotz unserer großartigen Hygienemaßnahmen müssen wir unsere Türen ab dem 02.November 2020 wieder schließen.



17.12.2020: Internationaler Tag zur Beendigung ...

.... von Gewalt an Sexarbeiter*innen

Gewalt begegnet uns auch in der Sexarbeit, wie im häuslichen Bereich und in den verschiedensten Arbeitskontexten. Da ist die Sexarbeitsbranche nicht besser und nicht schlechter als andere – wir sind halt das Spiegelbild der Gesellschaft.

Allerdings lehnen wir jede Form von Gewalt und Ausbeutung in der Sexarbeit ab, sei es zwischen Sexarbeiter*in und Kunden, Sexarbeiter*innen untereinander oder zwischen Sexarbeiter*in und Bordellbetreiber*in. Dies sind zwar Ausnahmen, die wir jedoch nicht hinnehmen wollen. Wir unterstützen aktiv Sexarbeiter*innen unterstützen, sich dagegen zur Wehr zu setzen, auch mit Hilfe der Regelungen des Strafgesetzbuches...... mehr Infos

Setcards

Gina - Kontakt: 030 / 462 53 92

Lexi - Kontakt: 0176 460 57329

Kristina - Kontakt: 49 + 157 39 868 528

Nicole - Kontakt: 0151 - 47555486

Joyce - Kontakt: 030 / 462 53 92

Selena - Kontakt: 01630 365994

Katja - Kontakt: 030 - 462 53 92

Milena - Kontakt: 0170 - 8260 560

Deine Setcard 030- 462 5392

Bordelle öffnen! Sexarbeit gleichstellen!

Bordelle öffnen! Sexarbeit gleichstellen!
Seit Beginn des Lockdowns sind Bordelle geschlossen und Sexarbeit verboten. Die damit verbundenen Ausfälle treiben die Betriebe und Sexarbeiter*innen in den Ruin. Trotz vorhandener Hygienekonzepte ist keine Änderung in Sicht, obwohl andere Branchen gerade wegen ihrer Hygienekonzepte den Betrieb wieder aufnehmen durften. Wir fordern ein Ende der Ungleichbehandlung und Perspektiven aus dem Lockdown!

Unterzeichnen Sie den Appell!

*** Sexarbeit – Ja klar! – Aufruf zu Protestaktionen in Bonn ***
Samstag, den 26. September 2020
11.00 Uhr: Stiller Protest
Ort: Gustav-Stresemann-Institut, Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn

14.00 Uhr: Versammlung am Straßenstrich in der „Immenburg“
Ort: Ecke Immenburger Straße/Jonas-Cahn-Straße, 53121 Bonn



****** Kundgebung am Donnerstag, 27.08.2020 in Düsseldorf *****
mehr Infos beim Bundesverband Sexuelle Dienstleistungen e.V.

****** Demo in Stuttgart - Leonhardviertel ******
Donnerstag, den 06. August um 14.00 Uhr (mehr Infos beim
BSD)



******„Levve und levve losse“ ******
Große bundesweite Hurendemo in Köln auf der Domplatte/Bahnhofsplatz
Mittwoch, 29. 07. 2020, 17-19 Uhr

**** Am 16.07.2020 findet eine bundesweite Aktion statt : RedlightON ****
Dazu laden wir alle Interessierten, PolitikerInnen, JournalistInnnen zu uns in Freudenhaus Hase ein. Wir informieren über unser Hygiene Konzept, diskutieren gerne über unsere politischen Forderungen und zeigen Ihnen wie die Wirklichkeit in der Sexarbeit aussieht. Unsere Türen sind am 16.07.2020 in der Zeit von 12.00 Uhr - 16.00 Uhr geöffnet.

Ihr findet ganz viele Infos von unseren Aktionen auf der Homepage vom
BSD .

Seit dem 14.03.2020 waren alle Prostitutionsstätten in der BRD geschlossen. In unseren Nachbarländern sieht das anders aus: Belgien, die Niederlande, Schweiz, Griechenland und Österreich haben die Bordelle geöffnet.
Die Politik ignoriert uns und eine Gleichbehandlung mit anderen Gewerbetreibenden ist nicht zu erkennen. Ganz im Gegenteil:
16 Bundestagsabgeordnete nutzen die Corona-Krise um ein Sexkaufverbot durchzusetzen - hier unsere
Antwort.
Wir fordern: Öffnet die Bordelle jetzt !!!

Diese Seite richtet sich an Frauen, Sexarbeiterinnen, Prostituierte..... die mit dem Freudenhaus Hase einen Nutzungsvertrag geschlossen oder Interesse an einer Zusammenarbeit haben.

Die Geschäftsleitung legt viel Wert auf einen professionellen Umgang mit dem Gewerbe und unterstützt die dort arbeitenden Frauen gerne in allen Fragen rund um die Prostitution. Kontakte zu sozialen Projekten und Institutionen wie move e.V., Hydra, BSD und Besd etc. stellt die Geschäftsleitung gerne her.

Sofern Du Dich entscheidest unsere Räume zu nutzen, können wir hier eine Setcard für Dich anlegen, mit der du für Dich und Deine Dienstleistung werben kannst.



Das ist der offizielle Gesetzestext wie er im Bundesgesetzblatt mit Datum 27.10.2016 veröffentlicht wurde.
Das Gesetz tritt am 01. Juni 2017 in Kraft.

ProstSchutzG

Das Freudenhaus Hase ist Mitglied im Bundesverband Sexuelle Dienstleistungen e.V.

Das Freudenhaus Hase jetzt mit Gütesiegel

  Der Bundesverband Sexuelle Dienstleistungen hat ein Gütesiegel für Bordelle eingeführt, die die Voraussetzungen für eine solide geführte Prostitutionsstätte erfüllen sollen.

IN DREI STUFEN WIRD DAS BSD-GÜTESIEGEL UMGESETZT:

STUFE I

liegt die Mindeststandards fest. Dazu gehören die Stammdaten des Betriebes, Mindestanforderungen an die Ausstattung und in der Selbstverpflichtungserklärung eine klare Positionierung für eine seriöse und faire Geschäftsführung.

WIR HABEN STUFE I ERREICHT! STUFE II UND STUFE III WERDEN FOLGEN.

mehr Informationen zum Gütesiegel